Unsere Rinder

Zu unserer Rinderherde sind durch unseren Nachbarn gekommen, der sie uns bisher immer für Cutting geliehen hat. Doch der kann seineRinderzucht aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter führen und übergab das seinem Sohn, der aber die Rinderzucht nicht übernehmen willund sich lieber auf die Zucht von Schweinen und Hühnern konzentrieren will. So konnten wir zu einem guten Preis die Herde von rund 20 Rindern erwerben und werden auch welche züchten für den Eigenbedarf. Der Nachbar will uns dabei mit Rat und Tat zur Seite stehen, zumindest sogut er das kann. Wir waren uns vorn herein einig, dass die Rinder bei uns alt werden dürfen und nicht zum Schlachter kommen. Sie haben alsobei uns ein paradiesisches Leben und sind auch ganzjährig draußen auf der Weide. Allerdings lassen wir sie nicht verwildern und sollen nach wie vor Menschen gewöhnt sein, auch wegen Untersuchungen vom Tierarzt.

 
(c) Morguefile