Über uns

Jennifer erzählt:

"Zusammen mit meinem Mann Felix gründete ich diesen Hof, die damals mehr ein kleiner Privatstall war.

Heute bin ich hauptsächlich für die Zucht verantwortlich und gebe Reitstunden im Westernreiten (Pleasure, Trail und Horsemanship). Meinen Mann konnte ich hingegen noch nicht fürs Westernreiten begeistern. Deshalb ist erReitlehrer für den englischen Reitstil und verwaltet den Hof, sprich er kümmert sich um den Schreibkram, der mir gar nicht liegt.

In den letzten Jahren konnte ich zudem einige Turniererfahrungen sammeln und gewann bereits einige Preise. Auch Felix, mein Mann, ist ein erfahrener Turnierreiter, der bei namhaften Trainern gelernt hat.
Ähnlich lief es bei mir, ich lernte ebenfalls bei einigen namhaften Trainern bevor ich selbst als Trainerin tätig wurde. Mittlerweile sind wir beide angesehene Trainer und Züchter, die wissen wie man mit Pferden umgeht und das wissen unsere Reitschüler zu schätzen.

Gelernt haben wir eigentlich etwas ganz anderes. Nach meinem Schulabschluss lernte ich Einzelhandelskauffrau, doch als Hobbyturnierreiterin haben mich die Arbeitszeiten auch an Wochenenden gestört, weshalb ich michentschloss beruflich umzuorientieren. Felix war bis vor gut 10 Jahren noch in einer Werbeagentur als stellvertretender Geschäftsführer tätig.
Damals lernten wir uns auf einem Turnier kennen, wo Felix mitritt. Schon zu dem Zeitpunkt schlug mein Herz mehr fürs Westernreiten, aber meine Freundin wollte sich das Turnier unbedingt ansehen. Als ich jedoch Felix da reiten sah, verliebte ich mich sofort in ihn. Durch meine Freundin, die ihn noch aus der Schulzeit kannte, lernten wir uns näher kennen."


Wie alles begann

Vor 15 Jahren fing es mit einer kleinen Privatzucht von 3 Arabern an. Nachdem Jennifer schon viele Jahre verrückt nach Arabern war, kaufte sie die 1. Araberstute. Ungefähr 2 Jahre später kam eine weitere jüngere Stute hinzu, die sie für die Zucht einsetzen wollte. Ihr Fohlen war bildschön und ein Hengst. Da es damals nicht genug Platz dafür gab, musste Jenniferihn verkaufen. Irgendwann zog sie mit ihren Pferden auf einen größeren Hof, wo ihr ein brauner Araberhengst den Kopf verdrehte. Sie war so in diesen Hengst verliebt, dass sie ihn kaufen musste. Bis heute bereue sie es nicht, denn er hatte viele schöne Fohlen gezeugt, auch mit ihrer Stute.

Als sie nach 6 Jahren mit ihrem heutigen Mann auf einen großen Bauernhof zog und sie den renoviert hatten, setzte sie ihre Araberzucht fort. Es kamen noch ein paar mehr Pferde hinzu, teilweise durch Nachzuchten, aber auch teilweise durch Käufe. Schließlich musste der Hof erweitert werden, weil kein Platz mehr war für die vielen Pferde. Doch bevor die beiden den erweitern wollten, gab es die Möglichkeit einen viel größeren Hof mit Reithalle zu kaufen.Der war so groß, dass auch noch Platz für Pensionspferde war. Auf diesem Hof wurde die Zucht Midnight Diamonds gegründet. Später wurde der Hof in Maple Spirit Ranch umbenannt. Nachdem Jennifer den Hof mit einem Trainer zusammen geführt hat, folgte die Visionfield Ranch. Felix baute sich auf der Ranch später den kleinen Privatstall Limelight auf, wo er Englisch gerittene Vollblutaraber, Barockpferde und Haflinger züchtete. Als der Pferdebestand irgendwann zu groß war, musste der Privatstall an einen anderen Standort ziehen. Leider konnte dort die Pacht vom Pächter aus nicht mehr verlängert werden, so dass sich die beiden Höfe erneut zusammen schlossen.


Unsere Philosophie

Wir möchten Pferdefans, die den Araber noch nicht kennen, davon überzeugen, dass er ein großartiger Partner und sehr vielseitig einsetzbar ist. Nicht nurTurnierreiter sollen hier ein geeignetes Pferd finden, sondern auch Freizeitreiter, genauso wie Profi- und Hobbyzüchter. Es gibt für jeden das passende Pferd. Sollten wir in einem Fall doch mal kein passendes Pferd haben, vermitteln wir auch an andere Höfe, bei denen man sich umschauen kann.

In der Zucht legen wir viel Wert darauf, dass unsere Nachzuchten nicht nur auf Schauen eingesetzt werden, sondern auch ihr Reitpotential unter Beweis stellen. Unsere Pferde sollen nicht nur schön sein, sondern auch unter dem Sattel erfolgreich sein. Diese Kriterien berücksichtigen wir auch bei der Wahl der Eltern.

Wir lassen unsere Pferde nur von erfahrenen und professionellen Trainern ausbilden, wobei die Grundausbildung durch uns erfolgt. Außerdem bilden wir unsere Pferde auch weiter, sofern sie gewillt sind zu lernen. Das macht vor allem bei jüngeren Pferden Sinn.